Testberichte und Wissensartikel zur Kompostierung

Kompost clever verwenden

Kompost auf SchaufelKompost kann je nach Reifegrad zum Mulchen oder als Humus vielfältig für gesundes Pflanzenwachstum verwendet werden.
Moderne Kompostiermethoden ermöglichen, dass organische Garten- und Küchenabfälle in zehn bis zwölf Wochen bereits so weit zersetzt sind, dass sie als halb fertiger, nährstoffreicher Mulchkompost in den Gartenkreislauf zurückgegeben werden können. Das spart die Umsetzarbeit.
Mit zunehmender Reife sinkt der Komposthaufen zusammen. Er verliert seine faserige Struktur und wandelt sich zu hochwertiger Humuserde. Wird diese mit Torf, Sand oder anderen Zusätzen gemischt, lassen sich ideale Blumen- und Pflanzerden für Aussaaten und junge Setzlinge herstellen. Humus kann in jeder Menge verabreicht werden, ohne den Pflanzen zu schaden. Er hilft, teure chemische Pflanzenschutzmittel zu vermeiden.

Mulchen, ein Kleid für Mutter Erde

Nirgendwo in der Natur ist Mutter Erde nackt. Sie bleibt nicht lange ohne grünen Pelz. Bei günstigem Klima sprießen grüne Pflanzenkinder flächendeckend aus ihrem Schoß. Man spürt förmlich, wie sich offener Boden für seine Nacktheit schämt. Wo keine Pflanzen wachsen, sollte eine Mulchschicht seine Blöße bedecken. Dieses Mulchkleid wärmt im Winter, kühlt im Sommer und spendet immer Schatten.
Hierfür eignet sich besonders junger, halb fertiger Kompost durch seinen hohen Gehalt an Wuchs- und Nährstoffen. Er ist das beste natürliche Bodenverbesserungsmittel. Obstbäume, Blumenrabatten, Beerensträucher, Erdbeerbeete und alle anderen mehrjährigen Pflanzen lieben diese Mulchschicht. Wird sie im Gemüsebeet gleich im Frühjahr zwischen die Pflanzenreihen gestreut, fördert sie die Bodengare, schützt die zarten Wurzeln und Mikroorganismen vor Temperaturschwankungen und Verunkrautung und erspart das Hacken. Mulchkompost sollte nur auf der Oberfläche verteilt und nicht in tiefer liegende Schichten eingearbeitet werden.
Das Abdecken mit einer Lage Gras oder Laub schützt die Mulchschicht vor dem austrocknen. Leichte Böden bevorzugen halbfertigen Kompost während Reifekompost eher für schwere Böden Verwendung findet.

Fazit: Ob Humus oder Mulch – wird Kompost richtig verwendet fördert er lebendigen Boden, ist biologisch sinnvoll und die Pflanzen danken es mit üppigem und gesundem Wachstum.


Kompost clever verwenden: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,17 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Kommentare sind geschlossen.

-->